Home Ziele Petition Aktuelles Reaktionen Presse Partner Galerie Kontakt

29.03.2019: Gemeinsam verliehen wir unserem Anliegen Ausdruck!


16.05.2019: Auftaktsitzung des sog. "BEIRAT ZUKUNFT FÜR OETZ, HAIMING UND SILZ" in Haiming

Unter der Leitung einer Innsbrucker Kommunikationsfirma fand gestern in der Seniorenstube im Gemeindezentrum Haiming die Auftaktsitzung des sog. "Beirates Zukunft" statt.
Dieser sollte Zukunftsbilder für die Region entwickeln und gemeinsame Ziele formulieren.

Wir trauern um einen unserer ersten und mutigsten Mitstreiter

Hansjörg Auer liebte die Natur und wusste um ihren Wert und ihre Zerbrechlichkeit. Er war kompromisslos, wenn er von einer Sache überzeugt war. Er war authentisch, ungeschminkt in seiner Wortwahl und gerade deshalb so überzeugend.
Wir werden Hansjörg nicht vergessen, unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.


Hier findest Du eine "vertonte Diaschau" zum Thema "Liftehe Kühtai - Hochoetz" mit einigen Meinungen, kombiniert mit einem Livemitschnitt  der Petitionsübergabe vom 29. März 2019 ...

Herzlichen Dank an Robert Cervenka aus Ötztal Bhf. für diesen tollen Beitrag!


Unsere sehr engagierte und kompetente Petitionsbetreuerin Johanna Morandell von "mein.aufstehn.at" hat in einem sehr informativen Blogbeitrag unsere Aktivitäten der letzten Wochen und Monate zusammengefasst.

Ihre Zusammenfassung findest Du hier ...


Vor Ort Demo "Gegen die geplante Neuerschließung zwischen den Skigebieten Hochötz und Kühtai" der Community "Mountain Wilderness Österreich" am Sonntag, den 07.04.2019:

Wir unterstützen die Aktion von "Mountain Wilderness Österreich", welche uns folgende Informationen über ihre Kundgebung in ihrer Presseerklärung zukommen ließ:

Siehe Pressererklärung "Mountain Wilderness Kundgebung im Kühtai findet große Zustimmung!" und Bericht aus der TT vom 09.04.2019 (PDF).

Mountain Wilderness

"Ja, die Resonanz der Skifaherer war wirklich erstaunlich gut!" vermeldet Michael Pröttel, Initiator der Aktion.


Mittwoch, 03. April 2019: PETITIONSÜBERGABE AN DEN LANDESHAUPTMANN

Petition an LH

Nach unserem Treffen mit dem Landeshauptmann sind wir noch optimistischer, dass es uns gelingen wird, das Naturjuwel Feldringer Böden und Schafjoch in seiner Ursprünglichkeit zu bewahren.

(Foto: Brandhuber)


Freitag, 29. März 2019 ab 15:30 Uhr: PETITIONSÜBERGABE AM LANDHAUSPLATZ

Wir möchten uns ganz herzlich bei jeder/jedem von euch für euer Engagement und eure Unterstützung bedanken!
Danke für dein Kommen,
nur gemeinsam können wir Dinge bewegen!

Während viele Printmedien sehr ausführlich berichteten, war diese für ein tirolspezifisches Anliegen ungewöhnlich große und emotionale Bürgerbeteiligung dem ORF nicht einmal eine Kurzmeldung wert.
Die 1000 Demonstrationsteilnehmer und jene 17.000 Bürger, welche die Petition unterzeichnet haben, hätten sich etwas mehr Aufmerksamkeit verdient.

Ich glaube, wir sollten darauf reagieren, schließlich hat der ORF als öffentlich rechtlicher Sender, der über unsere Gebühren finanziert wird, auch eine Informationspflicht zu erfüllen.
Ich bitte euch daher, an die unten angeführten Adressaten Emails zu senden, in denen ihr eurer Enttäuschung bzw. eurem Unmut Ausdruck verleiht.

Ich bitte euch jedoch auch, im Ton sachlich und höflich zu bleiben.
Gerne könnt ihr auch Gleichgesinnte dazu ermuntern.
01.04.2019, Gerd Estermann

Adressaten:
robert.unterweger@orf.at; david.runer@orf.at; radio.tirol@orf.at; alexander.weglehner@orf.at; georg.oberhammer@orf.at; michael.irsperger@orf.at

Als "ORF-Ersatz" hier unsere Petitionsübergabe als Videodokument:

Wenn Du dieses Video herunterladen willst, kannst Du dies über diesen Link tun ..., es ist ca. 850 MByte groß.
Quelle: Peter Seethaler

Wir brauchen keine "Nachdenkpause".
Wir sind uns sicher, dass dieses Projekt nicht zukunftsfähig ist.
Bei der Kundgebung am 29.März haben wir gezeigt, dass viele ein ENDE und nicht einen Aufschub der Erschließungspläne wollen!

Petitionsübergabe

Wir haben unsere Petition (ohne persönliche Daten der mittlerweile schon mehr als 16.950 (!) UnterstützerInnen) an LH-Stvtr.in Ingrid Felipe übergeben und dabei auch unsere Forderungen durch eine Kundgebung am Landhausplatz unterstrichen!
(Die Petition selber läuft weiter und kann noch unterschrieben werden!)

Petitions-Unterschriftenbuch
Stolz präsentieren Gerd und Tina Estermann die 16.342 Unterschriften der Petition in Buchform (mehr als 600 Seiten).
Bei der Übergabe an Frau LH-Stvtr.in Ingrid Felipe am Freitag, 29.März wird nur ein Dokument mit der notariell beglaubigten Zahl und dem Petitionstext überreicht.
Die Petition bleibt weiterhin offen und kann unterzeichnet werden.

Wir freuen uns über jede Unterstützerin und jeden Unterstützer, die/der uns bei der Übergabe begleitet!

Wir danken dem Österreichischen Alpenverein für seine mediale,
sowie der Firma "Patagonia" für ihre finanzielle Unterstützung!

Wir zählen auf Euch!


Unter dem Titel "Ausverkauf der Tiroler Berge - Einheimische wehren sich" berichtete der ORF in der Sendung THEMA über unsere Initiative!

Wegen der aktuellen Berichterstattung über das Urteil zur "Kuh-Attacke", wurde der für Montag, 25.02. angekündigte Beitrag über unsere Initiative in der Sendung THEMA auf Montag, 11.März 2019, 21:10, ORF2 verschoben.
Wir registrierten mit großer Freude das große Echo auf unseren THEMA-Beitrag.

Dass wir nicht die Einzigen sind, die sich gegen den "Ausverkauf der Berge" stemmen, beweist die gelichnamige Doku im SWR Fernsehen, die am Mi. 27.03.2019 um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird!

Thema

Das "Haiminger Murmele" meldet sich wieder!


Gemeindeversammlung im Silzer Mehrzwecksaal (NMS) am Freitag, den 25.01.2019 um 20:00 Uhr:

Unsere Stellungnahme dazu findest Du hier ...

Reaktionen auf die Gemeindeversammlung findest Du hier ...


Die ARD berichtete am Dienstag, 08.01.2019 um 21:45 Uhr in "Report München" und um 23:30 Uhr auf "Tagesschau 24" zu unserem Thema Feldring!

Viele Seherinnen und Seher haben bereits reagiert ...

ADR

Oben: Das ARD-Team gegenüber dem Faltegarten Kögele, unten: Im Hintergrund das Schafjoch

ADR

Die Meinung des "HOAMINGER MURMELE":

Das "HOAMINGER MURMELE"

Unsere Veranstaltung war ein voller Erfolg!

Mehr als 400 Menschen sind unserer Einladung gefolgt. Das zeigt, dass unser Anliegen von vielen Menschen aus der Region mitgetragen wird.
Erfreulich, dass die Diskussion fair verlief und sich das Publikum intensiv daran beteiligt hat.

1 / 6
Veranstaltung zu Feldringer Böder
2 / 6
Veranstaltung zu Feldringer Böder
3 / 6
Veranstaltung zu Feldringer Böder
4 / 6
Veranstaltung zu Feldringer Böder
5 / 6
Veranstaltung zu Feldringer Böder
6 / 6
Veranstaltung zu Feldringer Böder

Bericht im ORF vom 18.11.2018
Bericht der Tiroler Tageszeitung vom 18.11.2018


Berührende Video-Botschaft an den Landeshauptmann.


Unterschreibe auch unsere Petition auf https://mein.aufstehn.at/!

Hier findest Du uns auf Facebook ...